QBE: Vorschläge für den 1. April

17. März 2022

Der 1. April steht vor der Tür und die Hörerinnen und Hörer des Quatschbrötchens überlegen bereits welche Scherze man am 1. April machen kann. Wir haben mal einige Ideen gesammelt.

 

Du machst vom Desktop des Kollegen einen Screenshot, legst diesen Screenshot als Hintergrund fest und löschst alle Programme und Dateien vom Desktop.
Dieser Scherz wird noch deutlich fieser, wenn du die Datei Explorer.exe bzw. Windows-Explorer.exe im Task-manager schliesst, da dann auch die Task- bzw. Startleiste verschwindet. Sollte man vielleicht nicht machen wenn man selbst in der IT-Abteilung arbeitet.

Frischhaltefolie über den Toilettensitz spannen
Der Klassiker! Aber man glaubt gar nicht, wie viele Leute noch immer darauf reinfallen..

Papier unter die Maus kleben
Einfach ein kleines Stück Papier oder ein Post-It über den Sensor am Boden der Computermaus – und zack, der Kollege wundert sich, warum nichts mehr geht!

Du steckst einen Bouillonwürfel in die Duschbrause!
Du riechst heute ja sei zum Anbeißen!

Das Stück Seife mit Klarlack übermalen
Am besten nutzt man durchsichtigen Nagellack. Den sieht man nicht und der Effekt? Die Seife schäumt nicht, egal wie sehr man reibt.

Man nehme einen Doppelkeks, genau die mit Schokolade in der Mitte und außen Keks. Man teile den Keks in der Mitte, kratzt mit einem Löffel innen etwas Schokolade raus, lässt aber ringsherum einen Rand stehen. Das Loch füllen wir dann mit Senf!
Wir empfehlen sogar den scharfen Senf, der normale schmeckt doch nach nix!

Berliner mit Ketchup füllen
Ja, ganz schön eklig. Aber der Gesichtsausdruck, wenn das Opfer reinbeißt, ist es wirklich wert!

Du füllst Alleskleber in eine leere Flasche Desinfektionsgel.
Da werden die Vieren sicherlich kleben bleiben!

Zettel schnappen und dem Kollegen eine Nachricht hinterlassen, dass er doch Herrn Behr anrufen solle, da dieser um Rückruf bittet. Als Rückrufnummer die des örtlichen Zoos angeben.
Inzwischen kennen einige Zoos und Tierparks diesen Witz zum 1. April und fragen: «Wollen Sie den Braunen oder Weissen sprechen?»

Du klebst ein Foto deines Chefs an die Unterseite des Kopierer-Deckels
Bei humorlosen Chefs nimmst du irgendein Foto eines Promis

Noch ein Klassiker: Wärmecreme an den Türgriff!
Wichtig, nur ganz dünn.

Grüne Lebensmittelfarbe auf die Zahnbürste tröpfeln
„Iiiiiiihhhh, schimmelt deine Zahnbürste etwa?!“ (und dann ins Fäustchen lachen)

Geld auf den Boden kleben
Dann am besten verstecken und zusehen, wie viele Leute verzweifelt versuchen, das gute Geld aufzuheben.

Du tauschst die Klopapier-Rolle mit einer Rolle Luftschlange aus!
Das Klopapier sollte eventuell doch noch in Griffweite deponiert werden.

Etwas Pfeffer ins Kaffeepulver mischen. 

Bei Filtermaschinen nimmt man am besten gemahlenen Pfeffer fürs Kaffeepulver, bei Maschinen die ihre Bohnen selbst mahlen schüttet man am besten ganze Pfefferkörner mit in die Mischung.

Salz in den Zuckerstreuer (und umgekehrt!)
Das bringt definitiv etwas Schwung in den morgendlichen Kaffee.

In der Pralinenpackung die Schokoladenkugeln gegen Rosenkohl austauschen!
Das ist ohnehin viel gesünder!

Die Sprache auf dem Handy ändern
Ob Chinesisch, Rumänisch oder Arabisch – einfach in einer unbemerkten Minute das Handy schnappen und die Einstellungen ändern. Da ist die Verwirrung groß! Tipp um die Sprache wieder zurück zu stellen, ein weiteres Handy mit Google Translate draufhalten, durch die Liveübersetzung seht ihr das übersetzte Handybild.

Auf Parkplätzen an irgendwelche Autos einen Zettel unter den Scheibenwischer mit der Aufschrift „Sorry für den Schaden“!
Dann viel Spaß beim Beobachten der Autofahrer.

Zahnpasta mit Mayo austauschen
Zugegebenermaßen wieder etwas, was ziemlich fies ist. Und klappt auch nur, wenn die besagte Zahnpasta zuvor weiß war!

Zwiebeln als Liebesäpfel verkleiden
Einfach Zwiebeln auf Holzspieße stechen und in flüssiges Karamell oder Schokolade tauchen. Dann gaaaanz großzügig an alle Freunde und Kollegen verteilen…

Du lässt dein Handy wie einen Rasierapparat klingen und fährst deinem Opfer damit über den Hinterkopf!
Da gibt es sogar extra Apps für!

Und zuletzt: Spaß mit Gummi-Tieren
Hier sind die Möglichkeiten schier endlos: Gummischlange in der Unterwäschenschublade, Gummispinne auf dem Klodeckel oder ein paar Gummiinsekten in der Schreibtischschubladen. Die Reaktion der Reingelegten ist jedes Mal urkomisch.

 

Das Team vom Quatschbrötchen wünscht einen fröhlichen 1. April


 

Hintergrundmusik:


Moderation:

avatar
Gregor Börner
avatar
Désirée Börner


Sendung herunterladen:


Musik im Vor- und Abspann (ab Folge 60):

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.