QBE: Ratgeber: Kindergarten-WhatsApp-Gruppen

13. Oktober 2021

Die Twitter-Nutzerin @MuttivsFaschos fragte vor kurzen über Twitter:

Das Grauen beginnt, ich wurde grade in die Kindergartengruppen-WhatsApp-Gruppe eingeladen

Wie verhält man sich da? Tot stellen?

 

Diverse andere Twitternutzer haben sich gute Ratschläge ausgedacht die wir euch nun nicht vorenthalten möchten!

  • Auf jeden Fall schon mal die Benachrichtigungen stumm stellen.
  • Beitreten, fragen: „Guten Abend. Kurze Frage. Gibts zum Mittag auch mal McDonalds?“, stummschalten.
  • Frag mal nach der allgemeinen Meinung zur Influenzaimpfung für Kinder in diesem Jahr, dann hast du direkt die komplette Kategorisierung der Elternschaft abgebildet. Aber ans Stummschalten denken
  • Vor der nächsten Sitzung zum vorglühen einladen!
  • Nichts, ich wiederhole: NICHTS! schreiben oder kommentieren, dass nicht „oh, gute Besserung“ oder „Happy Birthday“ lautet.
  • Einfach mal unvermittelt fragen, wann denn der Ausflug am nächsten Tag losgeht.
  • Frag nach wieviel Kilo Schokolade die anderen Mamas in des Sprösslings Geburtstagskuchen machen. Und ob ihre Kinder auch so gerne Milchschnitten als Frühstück essen.
  • Schick Bilder von deinem singenden Bauchnabel. Dann wirst du schnell wieder entfernt.
  • Mitlesen – Alkohol trinken – Schweigen – Noch mehr Alkohol trinken.
  • schick jeden Tag 20 lustige Katzenvideos, 20 spiele links und alle 12 tageshososkope. Schaue mal wie schnell du wieder draußen bist 😀
  • Ein paar wichtige Fragen stellen: Wann habt ihr angefangen das kleine Einmaleins zu üben? Wir überlegen ein Haustier für Tore anzuschaffen. Kennt jemand einen Züchter für Schlangen?
  • Freue mich auf unser erstes Treffen, bringe das Mett und die Zwiebeln mit, jemand Brötchen?
  • Erste Nachricht, die Du schreiben solltest: „Alles Gute zum Geburtstag, Simone!“ Der Rest entwickelt sich
  • Wahlweise auch sowas wie „Habt ihr das von Ralf gehört? Was sagt ihr dazu?“
  • Gar kein Whats App haben. Bei Rückfragen, ob man unterm Stein lebt, alle Messenger aufzählen, die man stattdessen hat. Hat zur Folge, dass der Sportverein nur die wichtigsten Infos per SMS schickt und dann Ruhe ist.
  • Und zwischendurch immer mal Dinge fragen wie „Sagt mal, wie viel Cola bekommen eure Kinder Abends?“ oder „FSK ist nur eine EMPFEHLUNG, oder?“ oder „braucht jemand Hühnerherzen für seine Katze? Wir haben wieder ein paar übrig“
  • Ich würd mal beim nächsten Kindergarten-Fest fragen ob zu den Keksen auch ein paar mit „Erwachsenenfüllung“ dürfen. Die Rückfragen kommen sicher 
  • Einfach darauf verweisen, dass man aus Datenschutz- und DSGVO auf Datenspeicherung sensitive Daten auf amerikanischen Servern verzichten will.
  • Fragen, ob die anderen Kinder Butter unters Nutella bekommen oder nicht.
  • Oder einer Unterschriftensammlung für ein Halteverbot vor dem Kindergarten initiieren.

Moderation:

avatar
Gregor Börner
avatar
Matthias Kreuzberger


Sendung herunterladen:


Musik im Vor- und Abspann (ab Folge 60):

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.