QBE: Die Autobahnbrücken an der A45 sind marode

17. Februar 2022

Die Autobahn 45, geht vom Seligenstädter Dreieck an der Hessisch/Bayerischen Grenze bis nach Dortmund. Die A45 ist eine der Brückenreichsten Autobahnen in Deutschland, es folgt eine Brücke nach der nächsten. Die meisten der, in den 60er Jahren gebauten, Brücken sind sanierungsbedürftig und regelmäßig werden größere Brücken abgerissen und neu gebaut. Beispiele wären die Lahntalbrücke bei Dorlar oder die Lennetalbrücke bei Hagen. Die Talbrücke bei Lüdenscheid wurde vor kurzem für den kompletten Verkehr gesperrt, eine Sprengung oder ein Abriss ist unvermeidbar. Jetzt hat die Autobahn GmbH, die Betreiberfirma der Bundesrepublik gesagt: „Auf der A45 müssen ca. 60 Brücken saniert werden. Die Restlaufzeiten der Brücken sind sehr unterschiedlich, sie reichen von 2026 bis 2038. Allerdings werde man nur 5 Brückenbaustellen pro Jahr anfangen können.“ Das kann sich ja jetzt mal jeder schnell selbst hochrechnen.

Der Verkehr im Sauerland steht damit kurz vor dem Zusammenbruch, der Verkehr wird Beispielsweise in Lüdenscheid durch die anliegenden Orte umgeleitet. Um Zeit zu gewinnen werden jetzt Brücken geflickt und Verstärkt um sie dann mehrere Jahre später abzureißen und neu zu bauen. 8-10 Jahre wird so ein Ersatzneubau etwa dauern, Planungen eingeschlossen.

Wir haben mal einen Ausflug an die Autobahn 45 gemacht und haben uns mal umgehört.

Angefangen haben wir an der Talbrücke in Haiger Sechshelden und dann haben wir uns langsam nach NRW vorgearbeitet.


Moderation:

avatar
Gregor Börner
avatar
Matthias Kreuzberger


Sendung herunterladen:


Musik im Vor- und Abspann (ab Folge 60):

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.